Foto Mond: Luc Viatour / www.Lucnix.be

Vollmond

Der Jahreszyklus ist etwas, das wir ständig unbewusst oder bewusst wahrnehmen. Manchmal halten wir vielleicht inne und spüren, was geschieht: Wie die Natur sich entwickelt, wie lang der Tag ist oder auch, welche Gefühle wir haben.

Wir sind instinktiv mit dem Jahreszyklus verbunden. Seit Jahrtausenden ist der Mensch Teil des Zyklus von Auf und Ab, Werden und Vergehen, Frühling, Sommer, Herbst und Winter.


Auf dieser Seite möchte ich auf die Monde im Jahreskreis eingehen, auf die Energien, aber auch auf die Feste, welche uns durch das Jahr begleiten.
Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um inne zu halten und den Blick auf die Natur und die grossen und kleinen Wunder zu richten.


Dezember

Vollmond am Samstag, 22.12.2018 um 18.48 Uhr

Name des Mondes: Julmond, Eichenmond





Nun sind wir im Dezember angekommen. Jetzt ist die Zeit der Ruhe und Einkehr. Dieser Monat gilt der Familie.

Die Nächte sind lang und dunkel, die Kraft der Sonne ist schwach. Wir sehnen uns nach der Rückkehr des Lichtes. Ab dem 21.Dezember nimmt die Kraft des Lichtes wieder stetig zu.

Genießen Sie diese heimelige Zeit. Bringen Sie die Familie wieder zusammen und werden Sie sich der Gemütlichkeit und der Geborgenheit des Heimes bewusst. Lassen Sie das Licht und die Wärme der Kerzen ihr Haus und ihr Herz erhellen


Vertraue Deiner Kraft und lasse den Frueden in Dir wachsen.

Folge deiner Bestimmung vertrauensvoll und geduldig. Es bricht eine heilsame Zeit an

Alban Arthan - Wintersonnenwende am 21.12.

Dieses Datum steht für den Neuanfang in der Natur. Von jetzt an werden die Tage wieder länger. Unmerklich zwar doch wir spüren die Ankunft des Lichtes.

In diese Zeit fallen auch die Rauhnächte..... wir können sie nutzen um uns mit dem kommenden Jahr zu befassen. Es ist Zeit zu schauen was die Träume uns zeigen. Doch bedenken Sie immer: man kann nichts Neues beginnen bevor das Alte nicht hinter uns liegt. Ins neue Jahr sollte nichts Schweres oder Belastendes mitgenommen werden. Schulden sollten beglichen sein und einen Fehler sollte man zugeben und die Vergebung einholen - dann sind die Energien ausgeglichen und man ist bereit sich voll und ganz dem Neuen und Kommenden zu widmen.

Ich wünsche Ihnen eine frohe und lichtvolle Zeit, Mut zum hinsehen und Elan und Kraft für das Neue !